Kostengünstiges Disaster Recovery für alle

Joann Starke, Sr. Manager, Solution Marketing

Daten sind das Lebenselixier des Unternehmens. Sie nutzen sie, um Produkte zu entwickeln und mit Kunden zu interagieren. Daten sind wertvoll, weshalb jedes Unternehmen über einen Notfallwiederherstellungsplan (Disaster Recovery, DR) verfügen sollte, um einen unterbrechungsfreien Betrieb sicherzustellen. Warum? Notfälle umfassen nicht mehr nur Wirbelstürme, Tornados und Überschwemmungen. Systeme versagen, Menschen machen Fehler, bösartige Menschen tun bösartige Dinge und Pandemien kommen aus dem Nichts.

Geschäftskontinuität ist heute wichtiger denn je. In einer kürzlich durchgeführten Studie zur Reaktion der Unternehmens-IT auf COVID-19 stellte die Evaluator Group fest, dass „IT-Organisationen, die Worst-Case-Disaster-Recovery-Szenarien entwickelt und getestet haben, am besten in der Lage waren, die Folgen der Pandemie in den Griff zu bekommen.“1

Sie sagen jetzt vielleicht: „Das verstehe ich ja, aber DR ist zeitaufwändig, teuer und in etwa so, als würde man eine Lebensversicherung kaufen.“ Das stimmt auch generell, was erklärt, warum DR bisher unternehmenskritischen Anwendungen vorbehalten blieb. Doch wie viele andere Dinge hat die Cloud auch die Wirtschaftlichkeit von DR revolutioniert.

Durch die Partnerschaft mit AWS bietet Druva eine einfache Disaster Recovery zu Preisen, die sich jeder leisten kann. Die Einrichtung ist ganz einfach. Stellen Sie ausgefallene virtuelle Maschinen in 30 Minuten oder weniger wieder her und testen Sie die Lösung so oft, wie Sie möchten.

Disaster Recovery-as-a-Service (DRaaS)

DRaaS von Druva ermöglicht Ihnen das Failover virtueller Maschinen aus der Druva-Cloud in eine kundeneigene Amazon Virtual Private Cloud (VPC), um die Geschäftskontinuität ohne dedizierte Software, Speicher oder Hardware aufrechtzuerhalten. Druva DRaaS bietet die folgenden Vorteile:

Kostengünstig

Da sie auf einer leistungsstarken AWS-Infrastruktur basiert, erfordert die Druva-Lösung kein sekundäres physisches Rechenzentrum speziell für DR. Dadurch sinken die DR-Kosten für Unternehmen jeder Größe drastisch.

Geografische Reichweite

Traditionelle DR-Lösungen beschränken die geografische Entfernung zwischen primären und Wiederherstellungsstandorten auf 30 bis 60 Meilen. Druva unterstützt mehr als 14 AWS-Regionen, d. h., Ihr Wiederherstellungsstandort kann sich überall befinden, sogar auf einem anderen Kontinent als Ihr primärer Standort.

Vorkonfigurierte Failover-Einstellungen

Integrierte Vorlagen dienen als Grundlage für die Konfiguration der Produktions- und Testinfrastruktur und ordnen Ihr primäres Netzwerk der VPC, dem Subnetz, den AWS-Konten und der Replikationshäufigkeit zu. Sie helfen auch bei der Konfiguration der Infrastruktur und des Netzwerks für Produktions- und Testumgebungen.

Entwicklungs-/Testkonfigurationen, die Produktionsumgebungen entsprechen, können ebenfalls von der automatisierten Einrichtung von Druva DRaaS profitieren, während Sie gleichzeitig Kosten und Aufwand durch die Einrichtung separater Labore in Ihrem lokalen Rechenzentrum einsparen.

Wie funktioniert das?

1) Über eine CloudFormation-Vorlage wird ein kleiner Druva-Proxy in der VPC bereitgestellt, um IAM-Rollen und -Richtlinien festzulegen.

How does it work

2) Die neuesten VM-Snapshots werden in der VPC wiederhergestellt und dann in Amazon-Elastic-Block-Storage(EBS)-Snapshots umgewandelt, auch bekannt als DR-Kopien. Diese Kopien werden zur Einrichtung von Failover und Recovery verwendet.

3) Wenn ein Notfall eintritt, werden die DR-Kopien verwendet, um Amazon-Elastic-Compute-Cloud(EC2)-Instanzen zu starten, und alle virtuellen Maschinen werden gleichzeitig wiederhergestellt. Sobald die VMs hochgefahren sind, sind Ihre Daten für den Zugriff verfügbar.

Robustes Failback

Druva bietet die branchenweit einzigartige Möglichkeit, mit einem einzigen Klick ein Failback zum primären Standort durchzuführen, sobald der Notfall behoben wurde. Spiegeln Sie dazu einfach die Konfiguration Ihrer primären VMs auf die Failover-VMs. Anschließend werden die Laufwerke der virtuellen Maschine hinzugefügt und die Datenübertragung beginnt. Wenn die Übertragung abgeschlossen ist, werden die primären VMs neu gestartet und DNS-Verbindungen umgeleitet.

Daten sind der Treibstoff Ihres Unternehmen und müssen geschützt werden. In einer Zeit, in der Bedrohungen zunehmen, insbesondere für die Daten von Remote-Mitarbeitern, sollten Sie die Chance ergreifen und Ihre DR-Strategie mit der Skalierbarkeit und globalen Reichweite von Druva, die auf AWS basiert, etablieren.

Erfahren Sie mehr über Druva DRaaS. Nehmen Sie an einer unserer wöchentlichen Demos teil oder laden Sie eine kostenlose Testversion herunter. Erfahren Sie, wie die Cloud dafür sorgt, dass Ihre Daten stets verfügbar und sicher sind.

1 Evaluator Group, „Enterprise IT’s Response to COVID-19“, April 2020